Ideenvermittlung und schöne Bücher

Ausschnitt aus einem Bericht von Bettina Schulte, Badische Zeitung

Auch beim Rombach Verlag macht man sich Gedanken über den Wandel, der die Verlagslandschaft umkrempeln wird. Geschäftsführer Torang Sinaga macht keinen Hehl aus seiner Liebe zum haptisch erfassbaren Buch. Bei Rombachs Schwerpunkt wissenschaftlicher Reihen bedeutet das zunächst, mehr auf die Gestaltung der Bände zu achten. Zwei neue Reihen (“Freiburger Münster” und “Freiburger Romanistische Arbeiten”) sind dazugekommen. Regional mehr präsent will das Unternehmen künftig sein – und für die Freiburger Universität stärker noch Publikationsadresse werden. Die von Milad Karimi geleiteten Tochterverlage Salam (für islamische Kinder- und Jugendbücher) und Kalàm, der erste deutsche Verlag für islamische Theologie und Religionspädagogik, sind noch zu jung im Geschäft, um sich etabliert zu haben.
Vollständiger Artikel: Ideenvermittlung und schöne Bücher (veröffentlicht am Fr, 12. Oktober 2012 auf badische-zeitung.de)