Rezension zu Badische Heimat (Hg.): »Solange die Welt steht, ist soviel Blut nicht geflossen«. Feldpostbriefe badischer Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg 1914 bis 1918. In: Militärgeschichte, Juni 2017

Von Marcel Kellner und Knud Neuhoff für diesen Band der Schriftenreihe der Badischen Heimat ausgewählt, eröffnen 523 Kriegsbriefe und Auszüge eines Tagebuchs den heutigen Lesern einen Einblick in das Seelenleben der Kriegsgeneration. Damit leistet der Band, gleichsam als ›Geschichte von unten‹ wirkend, einen wertvollen Beitrag zur Dokumentation und Aufarbeitung des Ersten Weltkrieges. Denn diese »Egodokumente« geben »100 Jahre nach ihrem Entstehen vom Leben und Sterben, von der Banalität des soldatischen Alltags ebenso Zeugnis wie von nervenzerreißenden Belastungsproben der badischen Soldaten im Kamp«, so Rezensent Thorsten Loch.

Dieser Link führt zur Leseprobe und genaueren Informationen zum Buch.

Solange die Welt... Feldpostbriefe badischer Soldaten

Rezension zu Sven von Ungern-Sternberg (Hg.): Naturschutz in Baden. In: Badische Zeitung vom 19.08.2016

Rezensent Stefan Hupka beschreibt am Beispiel der Protestaktionen in den 1950er Jahren unter dem Motto „Rettet die Wutachschlucht“, wie das Engagement von Bürgern die Historie des Naturschutzes in Baden geprägt hat. Diese erste große Bürgerinitiative hatte das Wasserkraftwerkprojekt schließlich verhindert. Es folgten Proteste gegen die Schwarzwaldautobahn oder das Atomkraftwerk in Wyhl. Das alles lässt sich in dem „verdienstvollen Geschichtsbuch“ nachlesen.

BadHeimat_Naturschutz_DRUCK.indd

Details zum Buch.

Rezension zu Sven von Ungern-Sternberg (Hg.): »Naturschutz in Baden«, in: Freiburger Universitätsblätter 2016

BadHeimat_Naturschutz_DRUCK.inddDie wechselhafte Geschichte des Naturschutzes in Baden wird in dem von Sven von Ungern-Sternberg herausgegebenen Band Naturschutz in Baden. Geschichte – Probleme – Perspektiven umfassend dargestellt und von den Anfängen bis zur Gegenwart in den wichtigsten Entwicklungen nachgezeichnet. In ihrer Rezension geht Eva Opitz detailliert auf die unterschiedlichen Beiträge des Buches ein und betont, wie schnell sich der interessierte Laie einen Überblick verschaffen könne über die historischen Entwicklungen des Naturschutzes. Die Rezensentin hebt abschließend hervor, dass die in diesem Werk vergegenwärtigte Vergangenheit “ein wichtiger Puzzlestein im Naturschutzgeschehen vom 19. Jahrhundert bis heute” seien.

 

Rezension: Eva Opitz: Sven von Ungern-Sternberg (Hg.): Naturschutz in Baden. Geschichte – Probleme – Perspektiven, Freiburg i.Br. 2015, in: Freiburger Universitätsblätter Heft 211/1 (2016), S. 190-191.

»Baden – Tag für Tag« – die Buchpräsentation in Freiburg

Featured

Geschichte wird von Menschen gemacht und »Baden – Tag für Tag« stellt die Historienmacher vor. Das von der Badischen Heimat herausgegebene Buch wurde am 1. Dezember in Freiburg vorgestellt. Freiburgs Bürgermeister Otto Neideck stellte dabei einige historische Quiz-Fragen: Was passierte am 1.12. vor 99 Jahren? Wann starb der Fürstenmaler Franz Xaver Winterhalter? Wer das nicht genau weiß, sollte die Fakten im praktischen Kalendarium nachschlagen. Das Kompendium sei ein Beitrag zur Erinnerungskultur, so das Fazit des Autors Heinrich Hauß. Sven von Ungern-Sternberg nennt das Buch schließlich ein Must-have für jeden »badischen Redner«. Nach Daten geordnet beschreibt das Buch Ereignisse, Persönlichkeiten und Institutionen badischer Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Baden Tag für Tag-ohne Quadrate.indd

Lesen Sie hier direkt ins Buch.

Gruppenbild_1Hauss_Sinaga

Buchpräsentation »Baden Tag für Tag« am 1. Dezember

Featured

Das vom Chefredakteur der Badischen Heimat Heinrich Hauß zusammengestellte Kalendarium »Baden – Tag für Tag« ist Kalender und Geschichtsbuch zugleich. Nach Daten geordnet zeigt es Ereignisse, Persönlichkeiten und Institutionen der badischen Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart auf. Es ist in seiner Form ein einmaliges Kompendium badischer Kultur, Wissenschaft und Politik, ein praktisches Nachschlagewerk, das für jeden Freund badischer Geschichte von größtem Interesse und praktischem Nutzen ist.

Die Buchpräsentation findet statt am:

Dienstag, 1. Dezember 2015, 18:30 Uhr, im Unteren Saal der Gerichtslaube des Rathauses

Um Anmeldung wird gebeten: KIK@stadt.freiburg.de 

Leseprobe

Details zum Buch

Baden Tag für Tag-ohne Quadrate.indd

Buchvorstellung »Karlsruhe – aufgefächert« bei der BGV in Karlsruhe

Featured

Der Landesverein Badische Heimat und die Unternehmensgruppe BGV / Badische Versicherungen luden am 11. Mai zur Buchvorstellung »Karlsruhe – aufgefächert« ein. Rund 260 Gäste folgten der Einladung in den Lichthof der BGV. Zum 300-jährigen Stadt-Jubiläum nimmt die Badische Heimat mit dem Band »Karlsruhe – aufgefächert« die Kulturszene in den Fokus. In dem Buch, das im Rombach Verlag erscheint, werden von der Akademie der Bildendenden Künste bis zum Zentrum für Kunst- und Medientechnologie die zahlreichen staatlichen und städtischen Kultureinrichtungen vorgestellt.

Der Landesverein Badische Heimat und die Unternehmensgruppe BGV eint die regionale Verbundenheit. „Die Buchpräsentation ist ein willkommener Anlass, rechtzeitig vor dem Start der offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten einen Teil zum 300. Stadtgeburtstag beizutragen“, so Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender des BGV. Für Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup ist das Buch ein nachhaltiges Geschenk. Er dankte der Ortsgruppe Karlsruhe der Badischen Heimat, die sich aktiv in die Diskussionen um die Stadtentwicklung einbringt. Für Autor und Herausgeber Heinrich Hauß bündelt sich in der Kultur die Attraktivität einer Stadt. Diese urbane Kultur werde von den Bürgern gelebt.  „Zusammengehalten wird dieser »Kulturfächer« von dem, was die Einrichtungen erst möglich macht, nämlich der zukünftigen Stadtpolitik, der Technologie Region, der Wirtschaft und den Bürgervereinen“, so Hauß weiter. Deshalb runden Beiträge zum Wirtschaftsstandort Karlsruhe den Band ab und bilden die Brücke zwischen Ökonomie und Kultur.

 

Foto_Buchvorstellung_Karlsruhe aufgefächert_c_BGV

Im Bild von links: Heinrich Hauß (Autor), Dr. Sven von Ungern-Sternberg (Präsident des Landesvereins Badische Heimat), Dr. Frank Mentrup (Oberbürgermeister Stadt Karlsruhe), Heinz Ohnmacht (Vorstandsvorsitzender BGV), Dr. Torang Sinaga (Verlagsleiter Rombach Verlag)

Cover

Heinrich Hauß (Hg.)

Karlsruhe – aufgefächert

Aspekte und Perspektiven der Kultur in der Stadt

Schriftenreihe der Badischen Heimat, Bd. 11

320 Seiten, zahlreiche Farbabb.

Hardcover, Halbleinen

€ 32,00 (D)

ISBN 978-3-7930-5105-3

Zur Leseprobe.