Rezension zu Grabbe / Grabbe / Haitzinger (Hg.): Chor-Figuren, in: Zeitschrift für Theaterpädagogik, 01/2018

Rezensent Florian Vaßen konstatiert, dass der Band insgesamt verschiedenartige, innovative und lesenswerte Arbeiten beinhalte. Die Gewichtung der Themen sieht er allerdings kritisch: Mit drei Beiträgen zu Friedrich Schillers Auseinandersetzung mit dem Chor sei dieser zu sehr hervorgeben. Dagegen wäre die Wiederbelebung des Chors im 20. Jahrhundert unterrepräsentiert.

Hier geht`s zur Leseprobe des Buches.

PARAD30_BodGrabHaitUS_Korr.indd

Julia Bodenburg/Katharina Grabbe/Nicole Haitzinger (Hg.)
Chor-Figuren
Transdisziplinäre Beiträge
Reihe Paradeigmata Band 30
262 S., 7 s/w Abb., Pb. , 48,- €
ISBN 978-3-7930-9837-9

Chor-Figuren

Featured

Der Chor, die älteste Instanz des antiken Theaters, ist eine facettenreiche Figur, die sich trotz vielfältiger Transformationen bis heute nicht von der Bühne vertreiben ließ und besonders im gegenwärtigen Theater Konjunktur hat. Als äußerst heterogenes Gebilde, das musikalisches Stimmenensemble, formale Anordnung oder inszenatorische Herausforderung sein kann, entfaltet der Chor eine produktive Ambivalenz, aus der sich seine fortwährende Bühnenpräsenz speist. Diesen vielfältigen Erscheinungsformen des Chors geht der Band Chor-Figuren von Julia Bodenburg, Katharina Grabbe, Nicole Haitzinger in einer disziplinübergreifenden Neubetrachtung nach und vereint Beiträge aus Theater-, Tanz- und Musikwissenschaft sowie aus der Klassischen Philologie, der Neueren deutschen Philologie und der Regiepraxis.

Vgl. dazu auch den Hinweis auf theaterforschung.de

Leseprobe

PARAD30_BodGrabHaitUS_Korr.indd

Julia Bodenburg, Katharina Grabbe, Nicole Haitzinger (Hg.)
Chor-Figuren
Transdisziplinäre Beiträge
Reihe Paradeigmata, Band 30
262 S., 7 s/w Abb., Pb., 48,00 € (D)
ISBN 978-3-7930-9837-9