Rezension zu Thorsten Loch / Markus Vette (Hg.): Potsdam ist geschlagen. In: Märkische Allgemeine vom 12.07.2016

In 172 Briefen an seine Eltern übermittelte der junge Leutnant Friedrich Clauson von Kaas seine Eindrücke aus dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Die Herausgeber ordnen das Erleben und Erinnern des jungen Offiziers kritisch in die bestehende Überlieferung zumeist prominenterer Zeitgenossen ein. Sie analysieren und kommentieren die militärische wie auch die persönliche Alltagsgeschichte.

Das Buch sei ein mehrfacher Glücksfall, urteilt der Rezensent Rüdiger Braun in der Märkischen Allgemeinen. Es illustriere die Mentalität des preußischen Adels und sei „ein einmaliges Dokument deutscher Befindlichkeit im späten 19. Jahrhundert“.

Zur vollständigen Rezension.

9783793098201

Weiterlesen.