Begriff und Figur der freien Rede

Von Luther bis Diderot, von Wieland bis Keats: Der Band Bella Parrhesia geht dem historischen Index der Redefreiheit in Literatur, Theologie, Politik und Ästhetik nach. Die Beiträge untersuchen die rhetorischen und ideengeschichtlichen Konstellationen der Parrhesie vom 16. bis zum 18. Jahrhundert und fügen sich so zu einer Darstellung der Genesis moderner Redefreiheit aus der Rhetorik.

Hier geht`s zur Leseprobe und weiteren Details.

LIT219_CampeWesselsU1_400

Litterae, Band 219
394 S., geb., 62,– €
ISBN 978-3-7930-9846-1