Rezension zu Anna-Lena Scholz: Kleist/Kafka. Auf: Fixpoetry.com

„Irgendwie mag ich das Buch, jedenfalls Passagen, ich hoffe, daß das in meiner Rezension nicht unterging. Es ist übrigens auch vom Verlag schön ausgestattet, Castor und Pollux als Umschlag…“, so das Fazit des Rezensenten Martin A. Hainz. Wie er zu diesem Urteil kommt, können Sie hier lesen.

Mehr Details zum Buch und eine Leseprobe können Sie unter diesem Link einsehen: http://bit.ly/2d9M9YM

LIT216_Scholz_USKorr3.indd