Rezension zu Thomas Pittrof (Hg.): Carl Muth und das Hochland (1903-1941), in: Theologie & Literatur, 09/2018

Featured

Der Sammelband Carl Muth und das Hochland (1903-1941) fokussiert den Publizisten Carl Muth, der als einer der großen »Modernisierer« innerhalb des deutschsprachigen Bildungs- und Kulturkatholizismus des vergangenen Jahrhunderts gilt. Mit der Gründung und langjährigen Herausgeberschaft der Zeitschrift Hochland brachte er neue Sichtweisen in das Kulturfeld des deutschen Katholizismus, blieb damit aber nicht unumstritten. »All diese Spannungen werden im vorliegenden Band überaus sachkundig und gut lesbar aufgearbeitet«, so Rezensent Georg Langenhorst. Er resümiert, dass es insgesamt ein »bestens erschlossener Band« sei, der nicht nur Einzelfacetten nebeneinander stelle, sondern einer konsequent umgesetzten Gesamtprogrammatik folge.

Die vollständige Rezension gibt es hier.

Dieser Link führt direkt ins Buch.

CATH4_Pitroff_U1_400

Weitere Informationen zum Buch.

Kirche und Kultur – Carl Muth und seine Zeitschrift Hochland

Featured

Carl Muth (1867–1944) gilt als einer der großen Modernisierer innerhalb des deutschsprachigen Kulturkatholizismus des vergangenen Jahrhunderts. Mit seiner Zeitschrift Hochland führte er »die Katholiken aus dem kulturellen Ghetto heraus, in dem sie noch nach dem Ende der Kulturkampfzeit verharrte hatten, und befähigte sie ebenso zu einer neugierigeren Wahrnehmung der modernen Welt, wie er umgekehrt der Stimme der Katholiken größeres Gewicht in den kulturellen Debatten dieser Moderne verlieh«, so Thomas Pittrof im Vorwort des von ihm herausgegebenen und soeben erschienenen Bandes Carl Muth und das Hochland (1903–1941). Aber war Muth tatsächlich ein solcher ›Modernisierer‹? Wie war sein Verhältnis zur ›Moderne‹ wirklich? Welche ›Moderne‹ repräsentierte das Hochland? Der Band gibt, gestützt auf unbekannte Dokumente und neue Forschungen, überraschende Antworten auf diese Fragen.

Zur Leseprobe.

CATH4_Pitroff_U1_400

Thomas Pittrof (Hg.)
Carl Muth und das Hochland (1903–1941)
Catholica Band 4.1
610 S., zahlr. s/w. Abb., geb., 68,– €
ISBN 978-3-7930-9898-0